Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Wie gehts jetzt weiter? - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.08.2018, 19:55   #17
alex1
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.160
Ich habe "damals" nach ein paar Monaten (eher Wochen ) Triathlon innerhalb von drei Monaten meine erste KD, erste MD und erste LD gemacht, einfach weil ich Bock auf das Erlebnis LD hatte. Da ich ein schlechter Schwimmer war und im Training vorher nur ein paarmal über 100km geradelt bin, war der Wettkampf zwischendurch nicht so lustig. Aufgrund von Magenproblemen ab dem letzten Drittel der Radstrecke konnte ich dann meine einzige Stärke, das Laufen, absolut nicht ausspielen
Somit denke ich schon, dass Du 2019 ne LD finishen könntest, aber ich würde das an Deiner Stelle nicht machen. Die LD läuft Dir nicht weg, und Du hast noch eine Menge Stellschrauben, an denen Du vorher drehen kannst. Ich würde mich an Deiner Stelle jetzt eher auf kürze Distanzen konzentrieren, und an der Schnelligkeit in den jeweiligen Disziplinen arbeiten. Zum Saisonabschluss 2019 könntest Du Dir dann noch einen Marathon gönnen. Vielleicht erledigt sich dann Dein "Gewichtsproblem" auch von selbst. Und gut trainiert macht Dir die LD bestimmt deutlich mehr Spaß.
alex1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 09:33   #18
CaptainPhil
Szenekenner
 
Benutzerbild von CaptainPhil
 
Registriert seit: 12.05.2016
Beiträge: 124
Danke für die zahlreichen Rückmeldungen!
Ihr habt zum Großteil eigentlich das ausgesprochen was ich schon im Hinterkopf hatte

Zu den Schwimmzeiten: die sind aus der Garmin Connect übernommen, ich kann ehrlich gesagt nicht sagen ob die wirklich stimmen. Kann leicht sein, dass die Uhr einfach mal eine Länge als zwei gezählt hat. Ich habe vor dem Tria Training aber Unterwasserrugby gespielt, da gehörten ein paar schnelle Längen schwimmen immer zum Aufwärmtraining und da war ich eigentlich bei den schnelleren dabei. Bei mir scheitert es mMn an der Kraftausdauer beim Schwimmen.

@Mirko
Ja ich schwimme immer im gleichen 25m Becken. Es ist aber selten, dass ich dort mein Tempo schwimmen kann. Es ist leider immer sehr gut besucht und im Wasserschatten von Pensionisten zu schwimmen bringt weniger als man glaubt

Mit Neo schwimmen fühlt sich aber ehrlich gesagt nicht besser an als ohne. V.a. weil durch den Auftrieb die Füße nicht richtig eintauchen können.

Hab mir die GPS Aufzeichnung vom letzten Freiwasserschwimmen angesehen, das sieht mir schon etwas nach zick-zack aus. Hatte auch total schlechte Sicht während dem schwimmen weil meine Brille angelaufen war. Evt. hilft es mir öfters aufzuschauen damit ich die Richtung halten kann.

Es ist schon eine weile her dass ich die 5km auf Zeit gelaufen bin. Ich könnte mir vorstellen dass ich mittlerweile etwas schneller bin, aber sicher nicht viel.

@snowplough & Mirko
Das habt ihr genau richtig erkannt. Ich hab die letzten Jahre fast ausschließlich an meiner Kondition und wenig an meinem Tempo trainiert. Ich hatte gehofft die Kondi alleine macht mich schneller, aber das war nur bedingt der Fall.

Ich werde mir das noch etwas überlegen bevor ich mich entscheide aber aktuell tendiere ich stark dazu bei der MD zu bleiben, evt. mit ein paar ODs dazwischen gestreut. Im Frühjahr möchte ich dann einen schwimmkurs machen und schauen ob ich wieder auf <75kg komme.

Danke und LG
CaptainPhil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 09:59   #19
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 4.806
Zitat:
Zitat von CaptainPhil Beitrag anzeigen

Radfahren PB:
40 Kilometer 1:06 36,36km/h 12 Aug 2018


Schwimmbad PB:

400 m 4:59 Bahnenschwimmen 21 Jun 2018
750 m 10:05 Bahnenschwimmen 6 Jun 2018
1000 m 13:52 Bahnenschwimmen 21 Jun 2018
1500 m 22:11 Bahnenschwimmen 21 Jun 2018


Die 180km auf dem Rad würde ich denke ich schon schaffen nächsten Sommer aber ein Marathon und mit solchen Schwimmzeiten... ich weiß nicht

Statistisch konnte ich in den letzten Jahren auch nie viel mehr als 6-7h/Woche Netto für den Sport aufbringen....:
6-7 Stunden sind auch meiner Meinung nach zu wenig. Das wird schon hart um auf eine Mitteldistanz gut trainiert zu gehen. Fr einen Langdistanz will man sich mindestens im Kopf, gewappnet sehen. Wenn es dann anders kommt (und das kommt es oft), dann kriegt man das schon irgendwie bewältigt.

Fishing for Compliments beim schwimmen - Daumen runter und 3 Sympathiepunkte Abzug !
Wenn Dir bis heute noch nicht aufgefallen ist, das Du alle im Becken und sonstwo auf der Standspur liegen lässt, dann bist Du blind oder ein Angeber. (Sorry - gerade habe ich deine vielen Korrekturen gelesen ! )
1500m in 22 Minuten reicht bei den meisten Olympischen D. für Top Ten beim Ausstieg.

Radfahren ist ordentlich - damit kann man zumindest die 5:30 oder 6:00 Std. auf einer handelsüblichen LD angreifen.

Deine Laufergebnisse sind wirklich nicht optimal. Da wird es wohl um Sub 5 für den Marathon gehen.


Aber was schwatzen wir hier - bei 6-7 Stunden Zeitaufwand ist eine LD nicht passend.
In einigen Wochen sollten da schon auch mal 12-15 Std. drin sein.

Schreib nen Blog wenn Du es dann doch angehst

Geändert von FlyLive (30.08.2018 um 10:03 Uhr). Grund: Sorry in ( ....)
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 10:22   #20
markus_erl
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 30
Zitat:
Zitat von CaptainPhil Beitrag anzeigen
400 m 4:59 Bahnenschwimmen 21 Jun 2018
750 m 10:05 Bahnenschwimmen 6 Jun 2018
1000 m 13:52 Bahnenschwimmen 21 Jun 2018
1500 m 22:11 Bahnenschwimmen 21 Jun 2018
Längstes Schwimmen 53:02 3.025 m Bahnenschwimmen 7 Aug 2018

Jetzt kommt etwas das ich mir selbst nicht ganz erklären kann:
1900m 32:56 Bahnenschwimmen
Irgendwas passt da aber trotzdem nicht.

warum sind die 1900m fast 11min langsamer als die 1500m ? obwohl beides in der Bahn ist.

Mal abgesehen davon dass dann das Freiwasser in Zell über 40 min war, also nochmal so viel langsamer.
Bei mir liegen die Zeiten von Neo Freiwasser und 25m Becken schon rel nah zusammen. Wobei ich im Neo etwas schneller bin als im 25m Becken

Ist die Bahn sicher 25m lang aus der die Zeiten 400-1500m stammen? Es soll auch 20m Becken geben.
Meine Garmin verzählt sich ja auch gerne mal, aber immer nur in die andere Richtung, dh zählt 2 Bahnen als eine, da sie die Wende manchmal nicht mitbekommt.
In der Uhr ist auch die richtige Bahnlänge eingestellt?
markus_erl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 10:32   #21
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 4.806
Zitat:
Zitat von markus_erl Beitrag anzeigen
Irgendwas passt da aber trotzdem nicht.


In der Uhr ist auch die richtige Bahnlänge eingestellt?
Eine Hobby-Schwimmerin im Bad, in dem ich schwimme, dümpelt immer Brustschwimmend/Rückenkraulkämpfend an der Leine entlang - deutlich langsamer als die Leute auf der Sportschwimmerbahn.
Kürzlich erzählte sie mir, das Sie nun auch eine Garmin Uhr hat und ihre Schwimmdistanz nun aufzeichnen könnte.
Sie sagte, sie schwimmt immer ca. 45 Minuten und hat dann 3000m geschafft. Das hätte Sie selbst nicht geglaubt. Ich sagte ihr, das sie ja dann deutlich schneller schwimmt als ich und ich doch offensichtlich ständig auf ihrer Nebenbahn überhole - irgendwas müsse beim Bahnenzählen mit der Uhr nicht stimmen, sagte ich.
Sie schaute verdutzt und sagte, das ich recht habe - wunderte sich das die sorgfältig gewählte Uhr so ein Mist aufzeichnet.
Ich empfahl ihr einen kleinen Test - sie solle einfach mal 10 Bahnen a 25m mitzählen und schauen was ihre Uhr daraus macht. So tat sie es und sah, das ihre Uhr schon 200m weiter war als Sie .

Was ich damit sagen will - manche Leute verlassen sich einfach auf die Technik und zweifeln das Ergebnis erst gar nicht an.
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 10:44   #22
joenas
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.06.2017
Beiträge: 57
Zitat:
Zitat von FlyLive Beitrag anzeigen
Was ich damit sagen will - manche Leute verlassen sich einfach auf die Technik und zweifeln das Ergebnis erst gar nicht an.
Ich mache auch recht gemischte Erfahrungen mit meiner 935. Manchmal ist sie spot on, aber zbsp diese woche mal locker 2000m daneben (5400 statt 3300). Besonders wenn man unterwegs den Schwimmstil oder die Intensität ändert ist sie total von der Rolle... Ich zähle immer mit
joenas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 11:05   #23
markus_erl
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 30
Zitat:
Zitat von joenas Beitrag anzeigen
Ich mache auch recht gemischte Erfahrungen mit meiner 935. Manchmal ist sie spot on, aber zbsp diese woche mal locker 2000m daneben (5400 statt 3300). Besonders wenn man unterwegs den Schwimmstil oder die Intensität ändert ist sie total von der Rolle... Ich zähle immer mit
oida was macht deine Uhr da?
wie krass ist das denn? Ich hab eine 920XT, die sich auch manchmal verzählt, aber wie gesagt, nur Wenden nicht mitbekommt und daher.... achne moment. Sie hat auch schonmal eine Bahn als 2 gezählt, wenn man mitten in der Bahn mal aufhört oder den Stil wechselt, zb auf Brust weil ein Hindernis vor einem ist und dann zurückwechselt.

Nachträglich kann ich in der Uhr das aber sehen, wie lange ich für jede Bahn gebraucht habe in der Intervallsicht. (nicht in Garmin connect, da ist es nicht sichtbar)
Und da kann man dann schon draus schließen, ob die Uhr einen Fehler gemacht hat. Ich weiss ja wie lang ich ungefähr pro Bahn brauche.

Aber mal abgesehen davon zähl ich auch immer mit.

Wenn in der Uhr aber zB. Schwimmbadlänge 25m eingestellt ist und die Bahn aber nur 20m hat, und die Uhr sogar richtig zählt, dann sagt die Uhr nach 16 Bahnen, dass man 400m geschwommen ist, in Wirklichkeit waren es nur 320m.
markus_erl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 11:18   #24
MatthiasR
Szenekenner
 
Benutzerbild von MatthiasR
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Angelbachtal
Beiträge: 2.634
Zitat:
Zitat von markus_erl Beitrag anzeigen
Meine Garmin verzählt sich ja auch gerne mal, aber immer nur in die andere Richtung, dh zählt 2 Bahnen als eine, da sie die Wende manchmal nicht mitbekommt.
Das ist mir bei meiner 920 XT noch nie passiert.

Zitat:
Zitat von joenas Beitrag anzeigen
Besonders wenn man unterwegs den Schwimmstil oder die Intensität ändert ist sie total von der Rolle...
Das passiert bei mir auch oft. Es reicht schon, wenn ich mich beim Rückenschwimmen mal kurz zur Orientierung umdrehe, schon waren es 100 m statt 50 m.
Oder Technikübungen...

Gruß Matthias

PS: Beim Freiwasserschwimmen passt die Distanz aber gut und viel besser als bei Polar-Uhren (die messen immer zu viel).
__________________
Follow me on Strava: https://www.strava.com/athletes/20063929
MatthiasR ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:46 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.